zentrale_fotolia_pressemitteilungen_final_33192928_leerer_block.jpg
 
 

Grußwort des Landrats Gerhard Wägemann

zum Jahreswechsel 2019/2020

Liebe Landkreisbürgerinnen, liebe Landkreisbürger, sehr geehrte Damen und Herren,

die letzten Monate meiner Amtszeit als Landrat sind angebrochen und bald heißt es Abschied nehmen von diesem besonderen politischen Amt. Den anstehenden Jahreswechsel nehme ich deshalb zum Anlass, um Ihnen allen von Herzen zu danken – für Ihre Unterstützung, die vielen Ideen und vor allem für Ihr Vertrauen. Zugleich versichere ich Ihnen aber, dass ich mich bis zum Ende meiner Amtszeit am 30. April 2020 mit dem gewohnten vollen Einsatz einbringen werde.

Gemeinsam mit den politischen Vertretern, der Verwaltung und äußerst engagierten Menschen aus Altmühlfranken haben wir unseren Landkreis vorangebracht, auf ein stabiles finanzielles Fundament gestellt und die Lebensqualität bewahrt. So haben wir auch im Jahr 2019 wieder viel erreicht:

Anfang des Jahres 2019 wurde die Koordinierungsstelle Familienbildung innerhalb des Landratsamtes eingerichtet. Ziel der Anlaufstelle ist es, die Familienbildung von Erwachsenen und Kindern von Anfang an zu unterstützen, zu begleiten und zu stärken. Mit der Neuauflage des Familienportals Mitte des Jahres 2020 sollen die zahlreichen Angebote auf einer Informationsplattform gebündelt und besser bekannt gemacht werden.

Bildungsthemen lagen mir schon immer am Herzen. So war es mir während meiner Amtszeit ein sehr wichtiges Anliegen, die elf weiterführenden Schulen gebäudemäßig sowie mit Lehr- und Lernmitteln bestens auszustatten und auch den Erfordernissen der Digitalisierung gerecht zu werden. Insgesamt flossen in den Jahren 2011 bis 2019 32,8 Millionen Euro an Investitionen in die landkreiseigenen Schulen und 91,7 Millionen Euro in den laufenden Unterhalt. 2015 haben wir die Ersatzneubaumaßnahme der Senefelder Schule Treuchtlingen auf den Weg gebracht. Der erste Bauabschnitt, der Fachraumtrakt, wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 übergeben und in Betrieb genommen.

Zusammen mit den Landkreisen Ansbach und Donau-Ries präsentierte sich unser Landkreis 2019 auf der Gartenschau in Wassertrüdingen. Unter dem Dach des Regionalpavillons griffen die Landkreise die drei Themen Kunst & Kultur, Natur & Freizeit sowie Kulinarik auf. Die Gartenschau zählte über 330.000 Gäste.

Vier Jahre schon ist Altmühlfranken LEADER-Region. Im Vordergrund steht dabei die Förderung des ländlichen Raums. Insgesamt wurden bislang 1,4 Millionen Euro für 29 Projekte in Altmühlfranken bewilligt. So flossen 2019 zum Beispiel 210.000 Euro LEADER-Fördermittel in den Klosterladen, den Seminarbereich und in die Ausstellungsräume des Heidenheimer Klosters. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen unterstützte den ersten Bauabschnitt zusätzlich mit einem freiwilligen Zuschuss in Höhe von 150.000 Euro.

Auch im Fränkischen Seenland hat sich wieder einiges bewegt. So konnten zum wiederholten Male die Übernachtungszahlen von 1 Million übersprungen werden. Mit der Einweihung der Sechsmast-Wakeboardanlage am Kleinen Brombachsee in Absberg wurde ein weiteres Freizeit- und Sportvergnügen geschaffen. Am Hahnenkammsee wurde das ehemalige Betriebsgebäude für rund 440.000 Euro saniert. Das neu entstandene „Haus am See“ ist eine echte Bereicherung für den Hahnenkamm und die gesamte Region.

Das Onlineportal geht mit großen Schritten voran. Mit der Plattform „in-altmuehlfranken.de“ wollen wir lokale stationäre Händler, Dienstleister, Gastronomen und Direktvermarkter aus Altmühlfranken unterstützen, der Konkurrenz aus dem Internet die Stirn bieten und die regionale Kaufkraft steigern. Der landkreisweite Onlinemarktplatz soll im ersten Quartal 2020 online gehen.

Zum Jahresende danke ich allen Ehrenamtlichen herzlichst für Ihren Einsatz. Sie, liebe Ehrenamtliche, leben für die Gemeinschaft, bringen sich selbstlos für die Allgemeinheit ein und tun dies mit voller Leidenschaft. Ein ganz besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Einsatzkräften unserer Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, DLRG oder THW. Zu jeder Tages- und Nachtzeit leisten sie auf ehrenamtlicher Basis Unglaubliches. Dies hat mich während meiner Amtszeit immer sehr beeindruckt, daher auch meine Bitte: Machen Sie weiter so!

Ihnen allen und Ihren Familien wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und gesegnetes neues Jahr.

Ihr Landrat                       

Gerhard Wägemann

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen