Pendlerfrühstück in Treuchtlingen

Etliche Treuchtlinger Fahrradfahrer haben dem regnerischen Wetter in dieser Woche getrotzt und holten sich beim zweiten Pendlerfrühstück in Altmühlfranken von Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker und Landrat Manuel Westphal einen Frühstücksbeutel ab. Diese Aktion wurde als Gemeinschaftsprojekt im Rahmen des Stadtradelns der Stadt Treuchtlingen und dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen durchgeführt.

Nach der erfolgreichen Premiere des Pendlerfrühstücks in Weißenburg fand das Nächste nun in Treuchtlingen statt. Trotz niedriger Temperaturen und Regen kamen früh morgens einige Radlerinnen und Radler, um sich von der Treuchtlinger Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker und Landrat Manuel Westphal einen Frühstücksbeutel abzuholen. Positioniert wurde sich beidseitig in der Hauptstraße in Treuchtlingen und mit einem Lastenrad an der Senefelder Schule.

 

Das Pendlerfrühstück wurde von der Firma Altmühltaler Mineralbrunnen GmbH unterstützt. Treuchtlingens Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker: „Vielen Dank für das kostenlose Bereitstellen der Getränke für die Aktion.“

 

Die Aktion, als Gemeinschaftsprojekt der Stadt Treuchtlingen und des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, hat im Rahmen des Stadtradelns in Treuchtlingen stattgefunden, das bis zum gestrigen 07. Juli 2024 stattfand. Damit wurde sich bei den Radlern bedankt, die mit dem Fahrrad ihren Schul- oder Arbeitsweg bestreiten und somit ein klimafreundliches Transportmittel nutzen.

 

„Es ist toll, dass wir so viele aktive Fahrradpendler bei uns im Landkreis haben, die sich auch von schlechtem Wetter nicht abhalten lassen. Ich freue mich darauf, auch beim nächsten Pendlerfrühstück in Gunzenhausen dabei zu sein“, so Landrat Manuel Westphal.