zentrale_fotolia_pressemitteilungen_final_33192928_leerer_block.jpg
 
 

Veranstaltungsreihe zum Weltfrauentag 2019

Am Freitag, den 8. März 2019, ist wieder Weltfrauentag. Der Tag macht in allen Teilen der Erde auf die nach wie vor bestehenden Ungleichheiten in der Geschlechterverteilung aufmerksam und zeigt neue Lösungsansätze für die Gleichberechtigung auf. Rund um den Weltfrauentag gibt es interessante Veranstaltungen. Die Gleichstellungsstelle des Landkreises hat zusammen mit dem Frauenforum alle Termine in einem Flyer zusammengefasst und lädt alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht am Freitag, 1. März, der Weltgebetstag für Frauen, der heuer von Frauen aus Slowenien vorbereitet wurde. Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen in der Bewegung des Weltgebetstages und setzen sich dafür ein, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. Der Beginn der Gottesdienstzeit ist über die örtliche Kirchengemeinde zu erfahren.

 

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Weißenburg wird sich am Samstag, 2. März, mit einem Infostand vor dem Rathaus (Söller) in Weißenburg in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr mit Fragen rund um den Frauentag präsentieren.

 

Am Weltfrauentag selbst, am Freitag, 8. März, wird im Kino-Center in Weißenburg der Film „Utoya 22. Juli“ gezeigt. Es geht um das Massaker im norwegischen Feriencamp am 22. Juli 2011, bei welchem insgesamt 77 Menschen ums Leben kamen. Die Geschichte der Opfer wird aus Sicht der sozialdemokratischen Jugendlichen gezeigt. Beginn ist um 19 Uhr mit einem Sektempfang, der Eintritt kostet 6 Euro. Veranstalter des Kinoabends ist die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Weißenburg.

 

Zu einem Vortrag mit dem Thema „Frau und Sucht“ mit Karin Ernst, Dipl. Psychologin und psychologische Psychotherapeutin von der Suchtberatung/Prävention des Diakonischen Werkes Weißenburg-Gunzenhausen e.V., wird am Dienstag, 12. März, um 18 Uhr in das Diakoniegebäude in der Schulhausstraße 4 in Weißenburg eingeladen. Es wird ein Blick darauf geworfen, wie Sucht entsteht und welche Auswirkungen diese hat. Außerdem werden professionelle wohnortnahe Hilfen für Frauen mit Alkohol-, Drogen- und Medikamentenabhängigkeit aufgezeigt.

 

Das Dekanatsfrauenfrühstück mit dem Thema „Eine Missionarin erzählt“ findet am Mittwoch, 13. März, von 9 bis 11 Uhr im Lutherhaus in der Hensoltstraße 27 a in Gunzenhausen statt. Ursula Hannuscheck, die Referentin des Vormittags, ist Missionarin und lebt seit 30 Jahren bei den Aborigines in Australien. Mit Bildern erzählt sie aus ihrem Leben und ihrem Dienst. Die Dekanatsfrauenbeauftragten Gunzenhausen laden dazu herzlich ein. Das Frühstück beginnt um 9 Uhr, der Vortrag um 10 Uhr.

 

Das Seminar „Neuer Start für Frauen“, zum Wiedereinstieg in den Beruf, startet am 18. März und endet am 04. Juni. Frauen, die sich in den vergangenen Jahren auf Familie und Haushalt konzentriert haben und nun zurück in den Beruf möchten, können hier in einer Gruppe mit Gleichgesinnten ganz gezielt an ihren beruflichen Zielen arbeiten und ihren persönlichen Wiedereinstieg planen. Die Seminarstunden sind jeweils vormittags von Montag bis Donnerstag von 8.15 bis 12.30 Uhr. Jede Teilnehmerin hat eine Eigenbeteiligung von 150 Euro zu entrichten. Nähere Informationen gibt es bei Kathrin Kimmich vom Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen (Tel. 09141 902-165) oder bei der Volkshochschule Weißenburg unter www.vhs-weissenburg.de. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, der Volkshochschule Weißenburg, der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg und des Jobcenters Weißenburg-Gunzenhausen.

 

„Alter und Trauma“ lautet der Titel eines Vortrages von Dorothea Eidam, Schulleitung der Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe in Weißenburg der Rummelsberger Dienste für Menschen. Dieser ist am Montag, 18. März, um 16.30 Uhr im Kanonensaal auf der Wülzburg in Weißenburg. Viele alte Menschen – besonders Frauen - haben in ihrem Leben traumatische Erfahrungen gemacht. Die meisten konnten diese Schrecken lange unterdrücken, doch im Alter gelingt dies immer schlechter. Zudem können nichtverarbeitete Traumatisierungen transgenerational auf Kinder, Enkel und Urenkel weitergegeben werden.

 

Am Mittwoch, 20. März, findet ein Vortrag von Dr. Marius Ghidau, Master of Health Business und Chefarzt der Chirurgie am Klinikum Altmühlfranken, zum Thema: „Das Feuer in der Brust: Sodbrennen“ statt. Jeder vierte bis fünfte Erwachsene ist von Sodbrennen betroffen. Welche Maßnahmen ergreift man, um eine ernsthaft Verschlechterung der Gesundheit zu vermeiden? Der Vortrag wird von der Frauenunion Weißenburg und des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen sowie dem Seniorenbeirat organisiert und ist um 19 Uhr im Schulungsraum im Keller des Krankenhauses in Weißenburg (Krankenhausstraße 1).

 

Zum Thema „Mütter sind auch nur Menschen! Das Geschenk der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls für Eltern und Kinder“ wird der Kinder- und Jugendpsychiater Jörg Mangold am Dienstag, 26. März, um 19.30 Uhr im Beratungszentrum des Diakonischen Werkes in Weißenburg, Schulhausstraße 4 einen Vortrag halten. Darin wird gezeigt, wie Achtsamkeit und Selbstmitgefühl als erprobte Gegenmittel funktionieren und wie ein Weg zur besseren Stressbewältigung, mehr Gelassenheit und Selbstfürsorge gelingen kann. Veranstaltet wird dies von der Gleichstellungsstelle des Landkreises, der Eltern- und Jugendberatung des Diakonischen Werkes Weißenburg-Gunzenhausen und der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen am Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen.

 

Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg und die Beauftragte für Chancengleichheit am Jobcenter Weißenburg-Gunzenhausen laden zu einem Info-Vormittag „Sicher in den neuen Job“ mit Bewerbungsmappencheck und Tipps für das richtige Auftreten beim Vorstellungsgespräch ein. Dieser ist am Mittwoch, 27. März, von 9 bis 11 Uhr, im Sitzungssaal der Agentur für Arbeit Weißenburg (Schwärzgasse 1).

 

„Wer liest, genießt“ findet in diesem Jahr am Dienstag, 09. April, ab 19.30 Uhr in der LUNA-Bühne in Weißenburg statt. Wie immer gibt es Buchempfehlungen von den Buchhandlungen Stoll und Meyer, der katholischen öffentlichen Bücherei und der Stadtbibliothek Weißenburg. Der Eintritt kostet 7 Euro.

 

Den Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsreihe bildet ein Vortrag von Rita Smischek mit dem Titel „Frauen im Iran“ am Donnerstag, 11. April, um 19 Uhr. Darin berichtet sie über ihre Reise in dieses Land und speziell auch über die Begegnungen mit iranischen Frauen und deren Alltag. Der Vortag findet im Sitzungssaal des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen in der Bahnhofstraße 2 in Weißenburg statt. Dazu lädt das Frauenforum des Landkreises recht herzlich ein.

 

Weitere Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen sowie den Flyer zum Download finden Sie unter www.landkreis-wug.de oder telefonisch in der Gleichstellungsstelle des Landkreises unter der Nummer 09141 902-241. Der Veranstaltungsflyer liegt ab sofort in den Kommunen, in Büchereien, Kindergärten, verschiedenen Geschäften und Arztpraxen und Banken in Altmühlfranken aus.