zentrale_fotolia_pressemitteilungen_final_33192928_leerer_block.jpg
 
 

Wanderausstellung „Elektromobilität Bayern“

Von 03. bis 25. Mai 2018 befindet sich im Foyer des Landratsamtes eine Ausstellung über Elektromobilität in Bayern. Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr besichtigt werden.

An insgesamt sieben Modulen wird Elektromobilität für die Besucherinnen und Besucher erklärt und vor Ort greifbar gemacht. Auf jeder der sieben Säulen ist die Vorderseite multimedial aufbereitet, auf der Rückseite findet man Informationen zum Lesen. Damit laden die Exponate zum Ausprobieren, Mitmachen und Nachdenken ein.

Die Module umfassen die Themen: Entwicklung der Elektromobilität, Elektromobilität und Ladeatlas Bayern, Elektrisch Fahren, Ladetechnik, Elektromobilität und Klimaschutz, das Elektroauto als Energiespeicher, Antriebskonzepte, Batterien für Elektroautos, Europäisches Schnelladenetz und Förderung der Elektromobilität.

An einer der Informationssäulen können die Besucher beispielsweise den Unterschied der Autogeräusche eines Elektroautos im Gegensatz zu einem Verbrennungsmotor hören. Wie weit man mit dem Elektroauto mit einer Kilowattstunde Strom kommt, erfahren die Besucher bei Modul fünf. Die verschiedenen Fördermöglichkeiten im internationalen Vergleich werden im letzten Modul aufgezeigt. Wussten Sie, dass Elektroautos in Norwegen von Maut- und Fährgebühren befreit sind? Diese und viele weitere Informationen sind in der Ausstellung zu finden.

Die Wanderausstellung ist ein Projekt der Bayern Innovativ GmbH mit dem Ziel, die Mobilität von morgen vor allem für junge Menschen verständlich darzustellen. Sie war bereits in über 50 Orten in Bayern zu Gast. Weitere Informationen finden Sie online unter http://www.bayern-innovativ.de .
Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.