hauptgebaeude_seite1.jpg
 
 

Jubiläum - Wir feiern 40 Jahre Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Die Kreisverwaltungsreform liegt 2012 bereits 40 Jahre zurück - und deshalb feierte der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen seinen 40. Geburtstag: mit Festen und geführten Jubiläumstouren, einem Bildwettbewerb und einer besonderen Teestunde im Landratsamt.

In diesen 40 Jahren hat sich eine moderne Dienstleistungsverwaltung etabliert, die auf den soliden Grundlagen der beiden Altlandkreise Weißenburg i. Bay. und Gunzenhausen sowie der bis dahin kreisfreien Stadt Weißenburg entstanden ist.

alle_mitarbeiter_als_40.jpg

Viele Menschen des neuen Landkreises haben sich anfangs schwer mit dieser Zusammenlegung ihrer bisher als Heimat empfundenen Regionen getan - doch es gibt auch sehr viel Verbindendes und Brücken mit einer tragfähigen Statik. Diese Gemeinsamkeiten werden mit dem Regionsbegriff altmühlfranken wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt.

Das Jubiläum bat wunderbare Gelegenheiten, altmühlfranken für sich neu zu entdecken. Dafür sorgten zum einem die geführten Jubiläumswanderungen im August und September 2012, bei denen man etwa Steinbrüche oder den Hahnenkamm erkunden, die Jurahöhen erklimmen oder sich auf die Suche nach versunkenen Mühlen machen konnte. Alle Wanderungen waren in Feste und Aktionen vor Ort eingebettet, damit auch vor und nach den Wanderungen für schöne Stunden in angenehmer Atmosphäre gesorgt war.

Den Auftakt machte aber am 8. Juli 2012 zunächst ein Hoffest auf dem Gelände des Landratsamtes. Die Besucher konnten an diesem Tag hinter die Türen des Landratsamtes schauen und an Infoständen bzw. bei erlebnisreichen Aktionen die verschiedenen Abteilungen und Aufgaben des Landratsamtes kennenlernen - für köstliche Verpflegung mit regionalen Köstlichkeiten war natürlich gesorgt.

In altmühlfranken hat man in den vergangenen 40 Jahren viele einmalige Augenblicke erlebt. Diese wieder aufleben zu lassen, ist Sinn des Bildwettbewerbs „So schön war und ist unser Landkreis - die Schönheiten altmühlfrankens".

Aus den eingesandten Bildern wird eine Wanderausstellung gestaltet, die am 4. November 2012 bei einer Teestunde im Foyer des Landratsamtes vorgestellt wird.

Downloads