Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Freiwilliges Ökologisches Jahr - FÖJ

foej-2012-geocaching.jpg

Kontaktperson

Frau StädtlerTel.: 09141 902-228

Das Landratsamt ist anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr der ersten Stunde! Erstmals wurde dieser Freiwilligendienst im Jahr 1995 in Bayern eingerichtet.

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot an junge Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren, die ein Jahr lang freiwillig in einer Einrichtung des Natur- und Umweltschutzes arbeiten und lernen wollen. Es beginnt jeweils zum 01.09. eines Jahres und dauert in der Regel 12 Monate. Das FÖJ besteht aus der praktischen Tätigkeit an der Einsatzstelle und fünf einwöchigen Bildungsseminaren und ist insgesamt eine prima Sache.

Neben der Sensibilisierung für ökologische Themen und dem Engagement für Umwelt und Natur ist das Freiwilligenjahr eine gute Gelegenheit, eigene Fähigkeiten und Grenzen zu erproben, Berufe im Umweltbereich kennen zu lernen und die Eignung dafür auszutesten, nach der Schule und vor der Ausbildung einmal etwas ganz anderes, Praktisches auszuprobieren, die Persönlichkeit zu entwickeln, sich zu orientieren, viele interessante Menschen kennen zu lernen, sich auf neue spannende Themen und Erfahrungen einzulassen, die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz sinnvoll zu überbrücken, … .

Wir bieten 3 Einsatzstellen: Eine Praktikantenstelle befindet sich direkt im Landratsamt in Weißenburg, die anderen beiden an den Recyclinghöfen in Weißenburg und Gunzenhausen. Erstere gibt den Praktikanten einen Einblick in die Aufgabenbereiche Umwelt- und Naturschutz, Abfallwirtschaft und Wasserwirtschaft. Die Arbeit an den Recyclinghöfen ist praxisorientierter und setzt die Bereitschaft zu körperlicher Arbeit im Freien voraus.

 

Informationen über die Tätigkeitsfelder im Einzelnen im Bereich Download unter Flyer FÖJ Landkreis. Teil des FÖJ ist auch ein eigenes Projekt, das im Laufe des Jahres unter fachlicher Anleitung entwickelt und umgesetzt wird. Wie so ein Projekt aussehen kann, seht Ihr hier.

Während des Freiwilligenjahres sind die Praktikanten sozialversichert, der Anspruch auf Kindergeld bleibt in der Regel erhalten. Die Verpflegungs- und Unterkunftspauschale bezahlen wir aus, so dass die Praktikanten zusammen mit dem Taschengeld monatlich ca. 620 € erhalten. Das Praktikum kann auf evtl. Wartezeiten für ein Studium anerkannt werden.

 

Wie wird man FÖJler/in?

Für die Vergabe unsere Einsatzstellen ist die Evangelische Jugend in Bayern, FÖJ-Referat, Stadtparkstr. 8, 91788 Pappenheim zuständig (das bedeutet aber nicht, dass man einer bestimmten Konfession zugehören muss!). Bewerben kann man sich Anfang des Jahres für den Praktikumsbeginn im folgenden September. Weitere Informationen und den Bewerbungsbogen gibt es unter www.foej.ejb.de .


Downloads

Loading...