Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Jugendsozialarbeit an Schulen

komm_js_jugendliche.jpg
komm_js_stuhl.jpg
komm_js_sv-zukunft.jpg
komm_js_wald.jpg
komm_js_wald2.jpg

Jugendsozialarbeit wendet sich an

Kinder und Jugendliche, die z.B.

  • zu Hause oder in der Schule Ärger haben,
  • persönliche Probleme (Schulangst, Drogen-, Alkohol-, Magersucht, Liebeskummer usw.) haben,
  • nicht wissen, wie es nach der Schule weitergehen soll,
  • neu an der Schule sind und noch keinen Anschluss gefunden haben,
  • Vermittlung und Begleitung zu anderen Einrichtungen wünschen,
  • sich an ihrer Schule oder ihrem Umfeld engagieren wollen und nicht wissen wie
  • oder einfach mal jemanden zum Reden brauchen.

 

Eltern, die z.B.

  • Beratung und Unterstützung bei ihrer Erziehungsarbeit wünschen,
  • merken, dass ihr Kind Schulängste entwickelt,
  • persönliche Probleme haben, welche sich negativ auf die Entwicklung ihrer Kinder auswirken,
  • Vermittlung und Begleitung zu anderen Institutionen wünschen.

 

Lehrerinnen und Lehrer, die z.B.

  • Beratung und Unterstützung im Umgang mit auffälligen Kindern und Jugendlichen wünschen,
  • Klassenhospitation möchten,
  • gemeinsam themenspezifische Projekte in den Klassen durchführen wollen,
  • sich aktiv in die Jugendsozialarbeit einbringen, um mit präventiven Maßnahmen zur Verbesserung des schulischen Zusammenlebens bei zu tragen.

 

Kontaktpersonen:

Veronika Schmalz (Sonderpäd. Förderzentrum Weißenburg)
0173/89 35 488         schmalz.lrawug@gmx.de

Martin Bruhn (Senefelder Schule Treuchtlingen)
0173/85 66 930         martin.bruhn@treuchtlingen.de

Thomas Pfaffinger (Stephani Mittelschule Gunzenhausen)
0151/10 65 83 32      thomas.pfaffinger@diakonie-wug.de

Denise Mayer (Altmühlfranken-Schule /
                       Schulstandorte Gunzenhausen und Treuchtlingen)
0173/8937960           mayer.lrawug@gmx.de


Loading...