geschirrmobil.jpg
 
 

Abfallvermeidung – Wiederverwendung

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht.

Die Weitervermittlung und Reparatur gut erhaltener gebrauchter Gegenstände zählen zu den klassischen Maßnahmen der Vermeidung von Abfällen.

Jede Aufbereitung von Abfällen zur weiteren Nutzung über ein Recycling benötigt Energie, verursacht Kosten und Emissionen, verbraucht und verschmutzt Wasser. Deshalb sollten Abfälle, die noch als Wertstoffe dienen könnten, nicht als Restmüll oder Sperrmüll enden.

Was aber kann der einzelne Haushalt zur Abfallvermeidung beitragen?
Schon beim Einkauf lässt sich Einfluss darauf nehmen, wie viel Abfall letztlich produziert wird.

Jeder Einzelne von uns hat als Verbraucher durch sein Kaufverhalten Einfluss auf die Müllmenegen.

Durch unsere Kaufentscheidungen für bestimmte Produkte mit einer bestimmten Verpackung und einer mehr oder weniger langen Haltbarkeit  entscheiden wir, was schließlich im Müll landet. Damit haben wir Einfluss auf das, was zum Kauf angeboten und letztendlich produziert wird.

Um möglichst viel Müll zu vermeiden, sollten wir in manchen Fällen auf bestimmte Produkte ganz verzichten oder solche auswählen, die nur auf das Notwendigste oder gar nicht verpackt sind, schadstoffarm, langlebig und reparaturfreundlich sind.

mehr erfahren

Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll, bei der Erzeugung und Verarbeitung, bei Großverbrauchern, im Handel und in Privathaushalten. Dies ist nicht nur ein ethisches, sondern auch ein ökologisches und ökonomisches Problem. Immerhin werden sowohl für die Erzeugung als auch für die Vernichtung von Waren Rohstoffe, Energie und Wasser benötigt. Mit jedem Lebensmittel, das unnötig im Müll landet, werden also wertvolle Ressourcen verschwendet.

Ein großer Teil der Lebensmittelabfälle wäre vermeidbar, und zwar auf allen Ebenen und auf der ganzen Welt.

Viel zu viele Lebensmittel werfen wir weg. Du kannst das ändern!

Hier finden Sie vielfältige Tipps und Anregungen:

Zu gut für die Tonne (BMEL)

Lebensmittelabfälle vermeiden - so geht's

Lebensmittel wertschätzen

Beste Rezepte - Rezepte-App

In unserer schnelllebigen Zeit ist die Gefahr groß, dass Gebrauchsgüter bereits nach kurzer Zeit wieder aus dem Haushalt ausrangiert werden – weil sie nicht mehr modern sind oder weil oft einfach der Platz fehlt, um sie aufzubewahren. Die Abfallmengen steigen und belasten die Umwelt.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, Gebrauchtwaren, die Sie in Ihrem Haushalt nicht mehr benötigen, im Gebrauchtwarenmarkt abzugeben:

  • Sie tragen damit zur Schonung unserer Umwelt bei (Verlängerung der Nutzungsdauer)
  • Sie ermöglichen auch einkommensschwachen Haushalten, preisgünstig funktionsfähige Gebrauchtwaren zu erwerben. (der soziale Aspekt)
  • Vielleicht machen auch Sie das eine oder andere Schnäppchen bei einem Besuch des Gebrauchtwarenmarktes!

mehr erfahren

Auch auf Familienfesten, Partys, Schul-und Vereinsfesten gilt: Abfall vermeiden! 

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen stehen mehrere Geschirrmobile (mit Geschirrspüler, Ess- und Kaffeegeschirr sowie Besteck für etwa 230 Personen) zur Verfügung.

mehr erfahren