carsharing.jpg
 
 

Carsharing

„Carsharing“, übersetzt ein „Auto-Teilen“, bietet die Möglichkeit, ein Auto nutzen zu können, ohne es zu besitzen. „Ein Auto, wenn man’s braucht" – so wirbt ein kommerzieller Anbieter und bringt damit nicht zuletzt die Idee des gesamten Konzepts auf den Punkt. Um die Wartung, Instandhaltung, Reinigung und Versicherung kümmert sich der kommerzielle Carsharing-Anbieter bzw. die Carsharing-Initiative.

Das Thema „Carsharing“ wird nicht nur in großen Städten und Ballungsgebieten immer beliebter, sondern hat mittlerweile auch die Region Altmühlfranken erreicht. Vor allem für Nutzer mit einer geringen Jahresfahrleistung, für Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs sowie für Tages- und Urlaubsgäste in der Region kann „Carsharing“ eine interessante und kostengünstige Alternative bei der Wahl des Verkehrsmittels sein, um zum jeweiligen Zielort zu gelangen.

Für Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen kann Carsharing ebenfalls eine attraktive Nutzungsoption sein, weil die Kosten für einen eigenen Fuhrpark bzw. für die Anschaffung weiterer Dienstfahrzeuge im Einzelfall über den Kosten für die zeitweise Nutzung von Carsharing-Fahrzeugen liegen.

Mittlerweile gibt es verschiedene Modelle von Carsharing in Deutschland. Neben dem Zusammenschluss von Privatpersonen (= privates Carsharing) gibt es noch die von kommerziellen Anbietern angebotenen Varianten des stationsunabhängigen Carsharings (z.B. Car2Go oder DriveNow) sowie des stationsabhängigen Carsharings mit festen vorgegebenen Fahrzeugstandorten, die als am weitesten verbreitete Variante gilt.

Beim stationsbasierten Carsharing stehen die Fahrzeuge auf reservierten Stellplätzen zur Verfügung. Dort wird das Fahrzeug abgeholt, dorthin wird es auch wieder zurückgebracht.

Beim stationsunabhängigen Carsharing stehen die Fahrzeuge in einem definierten Operationsgebiet zufällig verteilt. Sie werden per Handy geortet und können nach der Fahrt irgendwo im Operationsgebiet des Anbieters abgestellt werden.

Während stationsbasierte Fahrzeuge weit im Voraus buchbar sind, lassen sich stationsunabhängige Fahrzeuge nur spontan mit einer kurzen Vorlaufzeit buchen.

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wird bislang ausschließlich stationsabhängiges Carsharing von folgenden Anbietern angeboten:

  • e-altmuehltal | mein Elektroauto, das eCarsharing im Naturpark Altmühltal. Ein Angebot der Josef Geyer e-mobil GmbH & Co. KG zur gemeinschaftlichen Nutzung von Elektrofahrzeugen. Weitere Informationen unter www.e-altmuehltal.de.
    Anfragen können auch via E-Mail an info@e-altmuehltal.de oder Tel.: 08465 9599660 erfolgen.
    Aktuelle Informationen sind auch unter Facebook: fb.com/e-altmuehltal oder unter www.e-altmuehltal.de abrufbar.

  • Ford Carsharing in Kooperation mit der Deutsche Bahn Connect GmbH über deren Flinkster Carsharing – Plattform, betrieben durch Autohaus Werner Fiegl GmbH, Adolph-Kolping-Str. 1, 91781 Weißenburg. Internet: www.autohaus-werner-fiegl.de, Tel.: 09141 975-0,
    E-Mail: carsharing@autohaus-werner-fiegl.de, Facebook: Carsharing Altmühlfranken
    Internet: www.ford-carsharing.de und www.flinkster.de,
    App: Ford Carsharing-App oder FordPass (im Appstore (iOS) oder im Playstore (Android),
    Telefon Carsharing Kundenservice: 0345 27984950