mobilitaet_fotolia_22171313_schwerlastverkehr2.jpg
 
 

Güterkraftverkehr

Unternehmer mit Sitz im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, die mit einem Kraftfahrzeug von über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (einschließlich Anhänger) geschäftsmäßig oder entgeltlich Güter befördern, benötigen hierfür eine Erlaubnis (§ 1 Abs. 1 GüKG).

Bevor eine solche Erlaubnis erteilt werden kann, prüft die Straßenverkehrsbehörde ob der Unternehmer persönlich zuverlässig, fachlich geeignet und finanziell leistungsfähig ist. 

Folgende Genehmigungen für den gewerblichen Güterkraftverkehr können beantragt werden:

  • Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr
    Für Transportfahrten ausschließlich innerhalb Deutschlands wird eine „Erlaubnis für den gewerblichen Güterkraftverkehr“ (§ 3 Abs. 1 GüKG) benötigt.
  • EU-Gemeinschaftslizenz
    Führen Transportfahrten auch über die Landesgrenze hinaus, ist eine „EU-Gemeinschaftslizenz“ (Art. 4 VO (EG) Nr. 1072/2009) zu beantragen.

Von der Erlaubnispflicht ausgenommen ist der Werkverkehr, also Beförderungen für eigene Zwecke eines Unternehmens.

Neu- und Wiedererteilung

Bei  Neu- und Wiedererteilung empfehlen wir eine vorherige Terminvereinbarung um alle Details durchzusprechen.

Kontaktperson: Herr Enzenhöfer