Geodäsie Vermessungstechniker
 
 

Verwaltung der Kreisstraßen

Die Verwaltungstätigkeiten innerhalb des Sachgebietes umfassen ein breites Spektrum. Die einzelnen Kreisstraßen werden in einem Kataster geführt, woraus die angeforderten Statistiken erstellt werden (Straßenlängen, Geh- und Radwege, Brückenbauwerke etc.)

Eine digitale Straßendatenbank ist im Aufbau und wird künftig diese Auswertungen wesentlich erleichtern. Die zentrale Straßendatenbank BAYSIS für alle klassifizierten Straßen in Bayern wird von der Obersten Baubehörde geführt und ist die zentrale Auskunftsplattform für das bestehende überörtliche Straßennetz im Freistaat Bayern. Die Datenerhebung für das Kreisstraßennetz und die Weiterleitung an diese Plattform ist eine weitere Aufgabe der Tiefbauverwaltung. 

Für Baumaßnahmen ist der Grunderwerb durchzuführen und rechtlich abzuwickeln, bei Flurbereinigungs- und Dorferneuerungsmaßnahmen sind Stellungnahmen abzugeben, ebenso bei Planfeststellungsverfahren bei denen die Belange der Kreisstraßen tangiert werden. 

Die Mittelbewirtschaftung, das heißt die Prüfung und Anweisung aller anfallenden Rechnungen im Zuständigkeitsbereich und die Einhaltung der Vorgaben des Haushaltsplanes werden im Sachgebiet durchgeführt.

Zuständigkeiten

Grunderwerb und Straßenkataster: Herr Wißmüller
Mittelbewirtschaftung: Herr Schreiner
BAYSIS: Herr Stechhammer