Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Waffen- & Sprengstoffrecht

Kontaktperson

Herr BetzTel.: 09141 902-140

Ziel ist die Stärkung der Inneren Sicherheit durch Reglementierung des privaten Erwerbs und Besitzes von Waffen und Sprengstoff und durch die Bekämpfung des illegalen Handels und Besitzes.

Das Landratsamt ist für die Erteilung folgender waffenrechtlicher Erlaubnisse zuständig:

waffenbesitzscheine_alle.jpg
  • Waffenbesitzkarte (grün, gelb, rot)
    (für Jäger, Sportschützen, Sammler, Waffenerben, ...) 
  • Europäischer Feuerwaffenpass                                        
  • Kleiner Waffenschein                                                        
  • Waffenschein
  • Erlaubnis zum Schießen außerhalb einer Schießstätte   
  • Waffenhandelserlaubnis
  • Waffenherstellungserlaubnis
  • Betrieb einer Schießstätte

Das Waffengesetz wurde zuletzt nach dem schrecklichen Amoklauf von Winnenden am 11.03.2009 geändert. Die Änderungen traten zum 25.07.2009 in Kraft. Im Einzelnen können Sie sich auf den Seiten des Bundesministeriums des Innern über die vorgenommenen Änderungen informieren.

Die sprengstoffrechtliche Erlaubnis nach § 27 des Sprengstoffgesetzes dient dem Erwerb und Umgang mit explosionsgefährlichen Stoffen im nichtgewerblichen Bereich.

  • Laden und Wiederladen von Patronenhülsen
  • Vorderladerschießen
  • Böllerschießen

Für die Erteilung der Erlaubnis ist die Vorlage eines Fachkundezeugnisses erforderlich. Dieses kann durch die Teilnahme an einem Lehrgang erworben werden, in welchem die Fachkunde zum Umgang mit der jeweiligen Art von explosionsgefährlichem Stoff erlernt wird. Für die Teilnahme an einem Fachkundelehrgang ist die Vorlage einer so genannten Unbedenklichkeitsbescheinigung erforderlich, die mindestens vier Wochen vor Lehrgangsbeginn beim Landratsamt beantragt werden sollte.


Downloads

Loading...