sonderbau-altenheim.jpg
 
 

Sonderbauten

Sonderbauten sind Anlagen und Räume besonderer Art oder Nutzung. Sie können deshalb nicht im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren behandelt werden.

Um Sonderbauten handelt es sich z.B. bei folgenden Bauwerken:

  • Gebäude mit mehr als 1600 m² Fläche des Geschosses mit der größten Ausdehnung, ausgenommen Wohngebäude und Garagen,
  • Verkaufsstätten, deren Verkaufsräume und Ladenstraßen eine Fläche von insgesamt mehr als 800 m² haben,
  • Gebäude mit Räumen, die einer Büro- oder Verwaltungsnutzung dienen und einzeln mehr als 400 m² haben,
  • Gebäude mit Räumen, die einzeln für eine Nutzung durch mehr als 100 Personen bestimmt sind,
  • größere Versammlungsstätten (Versammlungsräume mit mehr als 200 Personen oder Szenenflächen im Freien und Freisportanlagen, deren Besucherbereich jeweils mehr als 1000 Besucherinnen und Besucher fasst)
  • Gaststätten mit mehr als 40 Gastplätzen, Beherbergungsstätten mit mehr als zwölf Betten und Spielhallen mit mehr als 150 m²,
  • Krankenhäuser, Heime und sonstige Einrichtungen zur Unterbringung oder Pflege von Personen,
  • Tageseinrichtungen für Kinder, behinderte und alte Menschen,
  • Schulen, Hochschulen und ähnliche Einrichtungen.

Eine vollständige Aufzählung der Sonderbauten finden Sie im Gesetzestext der Bayerischen Bauordnung (Art.2 Abs.4 BayBO).

Mit Mausklick auf Ihre Gemeinde erfahren Sie die für Sie Zuständigen!

Downloads