mobilitaet_fotolia_35749111_landtrasse.jpg
 
 

Kurzzeitkennzeichen

Erforderliche Unterlagen für Kurzzeitkennzeichen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) im Original
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) im Original
  • EVB-Nummer der KFZ-Versicherung (ehemalige Doppelkarte) für Kurzzeitkennzeichen
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass (vom Halter), falls aktuelle Anschrift auf diesen Unterlagen nicht ersichtlich ist, zusätzlich eine Bestätigung des Einwohnermeldeamtes (bei Firmenzulassung: Gewerbeanmeldung bzw.  Handelsregisterauszug).
  • Schriftliche Vollmacht, soweit Zulassung durch einen Dritten erfolgt
  • Gegebenenfalls Nachweis über den Standort des Fahrzeuges (z.B. Kaufvertrag)
  • Gegebenenfalls Bescheinigung über eine gültige Hauptuntersuchung beziehungsweise Sicherheitsprüfung

Seit dem 01.04.2015 Neuregelung zum Kurzzeitkennzeichen

Die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) wurde im Bereich der Kurzzeitkennzeichen neu gefasst.

  1. Bei der Beantragung des Kurzzeitkennzeichens müssen die Fahrzeugdaten nachgewiesen werden (Vorlage Zulassungsbescheinigung Teil I und II, mindestens in Kopie).
  2. In der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) für Kurzzeitkennzeichen werden die Daten durch die Zulassungsstelle vollständig erhoben und eingetragen.
  3. Hat das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung (HU), kann ein Kurzzeitkennzeichen beantragt werden, in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) wird jedoch ein Vermerk eingetragen, dass Fahrten nur zur nächstgelegenen Begutachtungsstelle im eigenen oder angrenzenden Zulassungsbezirk durchgeführt werden dürfen. Nur bei bestandener HU ist eine Weiterfahrt möglich. Dies gilt auch bei notwendiger Sicherheitsprüfung (SP).
  4. Der Antrag kann bei der örtlich zuständigen oder bei der für den Standort des Fahrzeuges zuständigen Zulassungsstelle gestellt werden. Der Standort des Fahrzeuges ist anhand eines Kaufvertrages, einer Rechnung oder der Fahrzeugpapiere glaubhaft zu machen.
  5. Die Gültigkeitsdauer des Kurzzeitkennzeichens von fünf Tagen ab Zuteilung und die Kennzeichen mit gelben Rand bleiben unverändert.
  6. Kurzzeitkennzeichen gelten nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.