hauptgebaeude_seite1.jpg
 
 

Diebstahl oder Verlust der Kennzeichenschilder

Sie benötigen folgende Unterlagen um nach Diebstahl oder Verlust der Kennzeichenschilder ein neues Kennzeichen bei der Kfz-Zulassungsstelle zu beantragen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • SEPA-Kombimandat zum Lastschrifteinzug der Steuer mit Unterschriften des Fahrzeughalters und ggf. des Kontoinhabers (nicht des Bevollmächtigten)
  • gültige HU/SP-Bescheinigung
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass (vom Halter), falls aktuelle Anschrift auf diesen Unterlagen nicht ersichtlich ist, zusätzlich eine Bestätigung des Einwohnermeldeamtes (bei Firmenzulassung: Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug)
  • Wenn nur ein Kennzeichenschild abhandengekommen ist, muss das noch
    vorhandene Kennzeichenschild zur Entstempelung vorgelegt werden
  • schriftliche Vollmacht, soweit Zulassung durch einen Dritten erfolgt
  • schriftliche Bestätigung der Polizeidienststelle über die Diebstahlanzeige

Wurden Kennzeichen gestohlen oder verloren, ist eine Anzeige bei der Polizei erforderlich. Zur Vermeidung von Kennzeichenmissbrauch wird Ihr bisheriges Kennzeichen gesperrt.

Sie erhalten ein neues Kennzeichen (= Umkennzeichnung).